Ratschlag für Ihren Notfall. Kostenfrei neue Ansichten!


Manchmal reich ein anderer Blickwinkel, um verlorene Dinge aufzuspüren.
Manchmal reich ein anderer Blickwinkel, um verlorene Dinge aufzuspüren.

Wiederfinden ist unsere Passion. Und damit Ihre Recherche auch ohne uns eventuell funktioniert, möchte ich Ihnen ein paar kostenfreie Tipps und Tricks zusenden, denn nichts liegt mir am Herzen als wiedergefundene Dinge. Doch bevor Sie mit der "händischen" Nachforschung ohne Metalldetektor beginnen, gebe ich Ihnen an dieser Stelle ein paar Tipps (offene Fragen) mit auf den "Weg".

        

  • Können Sie den Bereich wirklich eingrenzen? Ob ein JA oder ein NEIN; was macht Sie so sicher? Lassen Sie alternative Gedanken von anderen Orten und Möglichkeiten zu. 
  • Wenn Sie den Bereich vermeintlich eingrenzen können, suchen Sie mit System und vor allem ruhig. Ein wildes Durcheinander hat noch nie geholfen.
  • Stellen Sie sich die Frage, weshalb sollte Ihr gesuchtes Objekt überhaupt aus der z.B. Jackentasche verschwunden sein?
  • Sollten Sie bei Dingen aus Metall an einen Leihdetektor denken, bitte ich zu beachten, dass nicht alle metallischen Objekte von Leihgeräten geortet werden können. Titanringe, Funkfernbedienungen, kleinere Ohrstecker, Goldketten und Hörgeräte sind fast immer Profisache. Erfahrung im Umgang mit solcher technischen Ausrüstung ist der wahrhaftige Schlüssel zum Glück.
  • Bei größeren Objekten im Sand oder Laub kann eine Harke nützlich sein. Dabei liegt die Betonung auf - kann -. Hilft leider oftmals nicht! Bei kleineren Flächen immer die Hände nutzen! Sie haben mehr Gefühl! Wie gesagt, nicht wild durcheinander und ohne System! Strandkorb richtig durchgesucht? 
  • Bei Schmuck immer aktuelle Bilder anschauen! War der bspw. Ring vor Ort?
  • Größere Objekte werden öfters vom Wind freigelegt. Trockene Tage im Sommer mit Wind legen Gegenstände wieder frei. Und Zeit ist bei jedem Notfall immer der größte Gegner! 
  • Sollte Sie jemand fragen, der nicht helfen kann, erzählen Sie niemals etwas vom teuren Ehering. Sagen Sie, es ist nur ein einfacher Schlüssel. Zeit ist vermehrt Geld.
  • Kein Erfolg an der vermuteten Stelle? Erweitern Sie den Radius! Manchmal liegen Dinge nur ein paar Meter weiter als gedacht!
  • Bitte dabei bedenken! Sand und Gartenerde verdichten sich. Lösen Sie also sich vor der Vorstellung, dass das gesuchte Objekt tief liegt. 
  • Schauen Sie vor dem Einsatz des Werkzeugs mit den Augen. Ist beispielsweise in der Schneedecke in kleines Loch? Wo haben Sie den Handschuh ausgezogen?
  • Licht ist immer wichtig. Suchen Sie nur am Tage. Am besten unauffällig. 
  • Sie möchten noch einmal unverbindlich die Lage besprechen? Rufen Sie gerne noch einmal an! 

Ich hoffe, Sie finden Ihren Gegenstand ohne meine Hilfe. Und sollten Sie nicht weiterkommen, wissen Sie, wo sich mich finden. Hat Ihnen mein Projekt geholten, dann helfen Sie helfen! Unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit Server, Flyer und Telefonkosten weiterhin als Anker in der Not bleiben! PayPal: kai.scholz@gmx.net