Mögliche Hilfe, sobald der Bereich nicht eingrenzbar ist!


Sie hatten mich kontaktiert, doch leider war es mir nicht möglich, Ihnen zu helfen. Aber weil mich jeder "Fall" interessiert, möchte ich Ihnen an dieser Stelle ein paar Tipps trotzdem zusenden. Vielleicht helfen Sie Ihnen, damit ihr gesuchtes Objekt erneut auftaucht. Und obwohl alle Ideen mir wichtig erscheinen, sind die roten Hinweise in den letzten Jahren die erfolgreichsten Maßnahmen. 


  • Haben Sie Fotos an dem Verlusttag gemacht? Schauen Sie sich alle Bilder vom Tag noch einmal an. Wann war der bspw. Ring weg? Fotoaufnahmen haben bereits oft verholfen, den Zeitpunkt und Ort einzugrenzen.
  • Öffentliche Toiletten mit Papierhandtüchern sind sehr oft die Übertäter.
  • Gerade im öffentlichen Raum ist Schnelligkeit vom Vorteil. Suchen Sie den Bereich mit mehreren Personen langsam ab. 
  • Hängen Sie im vermuteten Bereich Plakate aus. Das sensibilisiert alle Menschen vor Ort und die Betroffenen kann man schneller erreichen. Hier eine Vorlage für den Druck. Ausfüllen und Fotokopieren! 
  • Starten Sie öffentliche Aufrufe. Nutzen Sie das Internet. Facebook, Ebay-Kleinanzeigen und andere Portale. Beschreiben Sie in der Meldung den Ort, Zeit und andere Informationen. Aber wirklich nur, sofern der Bereich nicht eingrenzbar ist.
  • Bedenken Sie: Der Finderlohn muss immer über dem Materialwert liegen.
  • Kontaktieren Sie das Fundbüro oder andere öffentliche Stellen.
  • Überdenken Sie Ihren Tag. Welche Handlung kann bei einem Ring für den Verlust verantwortlich sein? Hose vom Sand befreit? Tüten abgestellt? 
  • Liegt er noch im Hotelzimmer am Beckenrand?
  • Weitere Klassiker sind: Schwimmbecken, Handbremse beim Auto, Schaukeln auf Spielplätzen, Kinderwagen insgesamt, Handtücher jeglicher Art.
  • Kontaktieren Sie ebenfalls regionale Goldankäufe. 
  • Sollten weitere Fragen vorhanden sein, rufen Sie mich gerne noch einmal an.
  • Ich wünsche Ihnen, dass ihr Objekt wird gefunden wird.
  • Und sollten Sie doch noch einen Bereich entdecken, wo ihr Objekt sein kann, lassen Sie es mich wissen. Dann können wir gemeinsam mit professionellen Suchgeräten die Stelle absuchen.
  • An dieser Stelle sende ich Ihnen viel Kraft, Mut und Hoffnung. 

Beste Grüße der Ringfahnder.

Sie dürfen mich gerne erneut kontaktieren, sofern weitere Fragen vorhanden sind.