Ring auf weiter Flur verschwunden? (Tipps)


1, Bild - Irgendwo liegt der Ring?
1, Bild - Irgendwo liegt der Ring?

Der Tag geht zu Ende und der letzte Ballwurf für den Hund endet in einer Tragödie. Wie? Unverhofft fliegt der schöne Ehering, im hohen Bogen, irgendwo ins hohe Gras auf dem Acker oder Wiese. Und obwohl der Bereich grob eingrenzbar ist und  der Schmuck verzweifelt gesucht wird, bleibt der Gegenstand verschwunden. Nach mehreren Minuten sieht bald jeder Stein aus wie ihr vermisster Ring. Sie geben auf; weil der Sonnenuntergang das Tageslicht ausschaltet. 


Wieder zuhause angekommen wird im Internet recherchiert. Dort werden Mietgeräte oder die klassische Harke empfohlen, doch kein Ansatz klingt für Sie vernünftig bzw. sinnvoll. Was ich auch als leidenschaftlicher Schatzsucher durchaus verstehe, denn immerhin möchten Sie kein Roulette spielen, sondern vernünftig Ihren Gegenstand wiederfinden. Eine wichtige Info zuerst, selbst wenn Sie sich ein Suchgerät mieten bspw. ausleihen, muss eine Genehmigung vom Grundstücksbesitzer und vom Landesamt vorliegen. Bestenfalls sollte dann noch das Ackerland nicht eingesät sein. Wild suchen bedeutet nur Ärger, glauben Sie mir. Schatzsucher weltweit klären solche Dinge gerne für Sie ab. Je nach Bundesland sind solche Recherchen teilweise unmöglich. Klingt hart, ist aber so. 


Auch wenn solche Fälle selten sind, sei an dieser Stelle anmerkt. Meine Infoseite ist gefüllt mit vielen kostenlosen Informationen; und gerne berate ich Sie kostenlos, unverbindlich und objektiv. Ausleihen können Sie später immer noch. Jetzt aber ein paar Hinweise, basierend auf jahrelanger Erfahrung. 


Notfallnummer für den Norden: +49 160 14 34 110


2. Der Weidenzaun. Störfaktor!
2. Der Weidenzaun. Störfaktor!

Wer denkt, Gerät einschalten und Gold finden, der irrt. Sehr viele Faktoren spielen bei der "Schatzsuche" eine größere Rolle. Zwei entscheidende Gesichtspunkte sehen Sie auf dieser Webseite abgebildet. 1. Starkstromleitungen. Egal ob oberirdisch oder unterirdisch. Deren Stromfeld stört viele Metallsuchgeräte, und Sie würden bei der selbstständigen Recherche mit einem Leihgerät vor lauter Fehlsignalen "verrückt" werden anstatt den Ring zu finden. 2. Weidenzäune. Durch ihr Feld werden Suchbereiche indirekt "ausgeblendet". Und um unnötige Grabungen bei der Recherche zu vermeiden, setzten Sondengänger/in bei frisch Verlorenem sogenannte Pinpointer ein. Es bleibt selbstverständlich Ihre Entscheidung, was zuletzt angewendet wird. Ich denke, wer 99% möchte, der sollte sich an einen regionalen "Ringfahnder" wenden. Hier unserer Netzwerkkarte für den Fall, dass Sie etwas im z.B. Süden vermissen. Zum Schluss sei angemerkt, wer eine Goldkette oder einen filigranen Ohrstecker in solchen Bereichen [Ackerboden] orten möchte, der sollte gleich einen Auftragssucher beauftragen. Alles andere ist verbranntes Geld. Ich hoffe diese Zeilen inkl. gesamter Webseite hilft Ihnen weiter und ihr Objekt ist bald wieder in Ihren Händen. Ihr Ringfahnder des Nordes! 


Ring im Feld verloren, Mietgerät, Land, Wiese, im Rasen, auf dem Feld, Metallsuchgerät, Goldring, Platinring, Silberring, Lösung, Ratgeber, Hinweise, Hilfe, Suchmaschine, Bauer,