Ehering am Strand verloren? Erste Tipps !


Beste Technik und Technik stehen bereit!  Notfallnummer: 0160 14 34 110
Beste Technik und Technik stehen bereit! Notfallnummer: 0160 14 34 110

Der schönste Urlaubstag wird zum Alptraum, sobald der Ehering (Goldring) ungewollt im Strandsand verschwindet. Doch was tun? Die gute Nachricht zuerst; sofern der Bereich eingrenzbar scheint, selbst im Meer, besteht Hoffnung. Doch bevor wir eventuell gemeinsam Ihren Ehering, Goldkette oder den Autoschlüssel suchen, sollten einige Dinge im Vorfeld abgeklärt sein. Jedoch glaube ich, dass Sie bereits durch das Auffindens dieser Webseite einen Schritt weiter sind, als vor wenigen Sekunden.  

 

Gerade wenn ein z.B. filigraner Verlobungsring beim Baden im Meer (Ostsee) verschwindet ist guter Rat teuer. Tipps und Ratschläge sind hier absolut kostenfrei. Kurz vermerkt: Solange der Bereich im Sand oder Wasser eingrenzbar scheint, kann eine gezielte Ringrettung durchaus sinnvoll sein. Zudem sind Metallsuchgeräte in Kombination mit einem "Ringfahnder"  immer eine optimale Wahl. Jetzt schöpfen Sie aber erst einmal neue Kraft, indem Sie mit Besonnenheit meine vielen Hinweise, Ratschläge und weitere Informationen durchlesen. Dieses geballte zusammengefasste Wissen kann für Sie zum wertvollen Fels in der Brandung des Notfalls werden. Die Gründe sind oft vielseitig weshalb Sie Ihr Objekt mit dem Händen oder Harke nicht wiederfinden. Das zeigt meine jahrelange Erfahrung als Schatzsucher an der Ostküste. Trotzdem hier eine kleine Liste mit wertvollen Gedankengängen. 

  • Sie suchen lediglich am falschen Ort, als Sie vermuten. 

  • Stichwort: Strandkorb. Sitzplatte abgenommen? Alle Ecken und Kanten vernünftig durchsucht? Bei der Durchsicht darauf achten, dass das gesuchte Objekt nicht in den Sand fällt. Ansonsten geht "das Spiel" von vorne los. 
  • Das vermisste Objekte liegt noch im z.B. Hotel. Würde in der Hektik vergessen!?

  • In der Jacke, Tasche usw. wurde etwas übersehen. Mit Ruhe erneut wirklich durchschauen, denn Fühlen alleine reicht oft nicht aus. 

  • Der z.B. Ring wurde schlicht woanders verloren und liegt noch irgendwo im Ferienappartement. Ich glaube, ca. 20 Prozent von vermissten Schmuck ist dort später wieder aufgetaucht. Das Abstellen von Taschen ist oftmals eine Hauptursache. 

  • Durch Hektik sind die Sinne getrübt - Ruhe bewahren. Verschwiegenheit ist der Schlüssel grundsätzlich in der Strand-Region. Je mehr Mitwisser, desto geringer später die Chance mit professionellen Metalldetektoren. 

  • Überdenken Sie den Tag! Finger gewaschen? Geduscht? Hände eingecremt? Auf der öffentlichen Toilette vergessen? Papiertücher haben bereits viele Ringe unbewusst abgezogen. Achtung: Mülleimer werden jeden Tag abends geleert. 

  • Nehmen Sie Bilder (Handy) zur Hilfe. War der Ring überhaupt am Finger? Wann war er weg? Welche Orte können infrage kommen?

  • Schlüssel und andere Objekte werden oft gefunden und in der Nähe von Strandbars oder Vermietungen abgegeben! Achtung: Regen und Wind legen Dinge am Strand im Sand oftmals schnell und natürlich frei. Bereits am Tag danach kann eine erneute augenscheinliche Recherche lohnen. 
  • Zu 99 % sind Handlungen verantwortlich, sofern Dinge verschwinden. Überdenken Sie Ihren Tag? Ball geworfen, Handtuch von Sand befreit. Hände eingecremt? Kalt geduscht? Hose abgekopft? 

Danke, dass Sie bis hierher gelesen haben. Die gute Nachricht zuletzt! Viele Gegenstände aus Metall wurden Dank meiner Technik & Erfahrung bereits wiedergefunden (detektiert). Und mit Glück reicht oftmals ein kostenloses Telefonat und Betroffene schöpfen neue Hoffnung. Eine Sache sei angemerkt; Schatzsucher können nur Anlehnungen aufzeigen, welche auf der Basis eines langjährigen Erfahrungsschatzes aufbaut. Nicht selten liest man z.B. im Internet, dass andere Ratgeber im Netz empfehlen; sich einfach ein Leihgerät / Mietdetektor auszuleihen. Alles angeblich für nur fünf Euro pro Tag. Was für ein Irrsinn. Mein Tipp an dieser Stelle. Unterschätzen Sie niemals die Vorteile eines Auftragssuchers gegenüber eines Metalldetektorverleihs. Vor allem Erfahrung und hochwertige Metallsuchgeräte überwiegen des Öfteren bei der Nachforschung. Und gerade bei sentimentalen Schmuck sollte die Entscheidung - Metalldetektor mieten oder Auftragssuche - gut gewählt sein. Es ist immer eine Gradwanderung für alle Beteiligten. Jedoch müssen Betroffene keine hohen Bergungskosten fürchten, denn Ihr angebotener Finderlohn ist unser Honorar. Und somit das Risiko mehr als gering - nutzen Sie Ihre Chance. 


Ihre Ringrettung seit 2004

Leidenschaft vor Profit

Metallsucher der Ostküste

Wo Mietgeräte aufhören, fängt unsere Leidenschaft erst an!

Ihre Nummer gegen Kummer:

+49 160 14 34 110


Metalldetektor, mieten, Ostsee, Goldring, Platinring, Wasserdetektor, Meer, Ostsee, Metallsucher, Heiligenhafen, Meereszeiten, Hafenhotel, Am Strand, Steinwarder, Seebrücke, Graswarder, Heiligenhafen, Strandhusen, Lütjenbrode, Fehmarn, Weststrand, Seekamp, Ostermade, Süssau, Borsum, Blank-Eck, Weissenhäuser-Strand, Brök, Sehlendorfer, Vermietung, Goldsuchgerät, Schatzsucher, Platinfinder, Ringfinder, verloren, Elbstrand, Oevelgönne, Gartenarbeit, Hamburg, Hamburger-Raum, Norderstedt, Ehering, Grömitzer-Bereich, Dahme, Timmendorferstrand, Scharbeutz, Ostseestrand, Eutin, Plön, Hohwacht, Metalldetektovermietung, Ringrettung,  Verlobungsring, Silberkette, Goldketten